Sie sind hier: Startseite  >  Suche >  Liste aller Texte



Liste aller Texte anzeigen

22.06.2014

Rettet 2254


Die Humanistische Union unterstützt die Petition "Rettet 2254!". Sie fordert den Rundfunkrat, die Gremien und die Verantwortlichen beim Deutschlandradio Kultur auf, den Hörerwillen zu respektieren und die Hörfunksendung "2254 - Nachtgespräche im Radio" möglichst bald wieder zu den bisherigen Bedingungen ins Programm aufzunehmen. Das hat der Verbandstag der Humanistischen Union (HU) am 22. Juni 2014 in Ettlingen bei einer Gegenstimme und vier Enthaltungen mit überdeutlicher Mehrheit beschlossen.  mehr...

15.06.2014

Darum ist Ihre Arbeit so wichtig


Ich habe die Ehre, heute diese Laudatio zu halten, obwohl ich Sie, verehrter Herr Dr. Schneider, persönlich nur von zwei telefonischen Interviews her kenne. Üblich bei einer solchen Lobrede wäre nun eine möglichst detaillierte Aufzählung der Wirkungsstätten und der Projekte des geehrten, garniert mit persönlichen Anekdoten. Dies alles habe ich nur in sehr begrenztem Maße zu bieten.  mehr...

15.06.2014

Marburger Leuchtfeuer 2014 für Dr. Ulrich Schneider


Mit dem Marburger Leuchtfeuer für Soziale Bürgerrechte würdigt die Jury das kontinuierliche und konsequente Eintreten von Dr. Ulrich Schneider für ein menschenwürdiges Existenzminimum.  mehr...

14.06.2014

10 Jahre Marburger Leuchtfeuer


Anlässlich der zehnten Preisverleihung des "Marburger Leuchtfeuers für Soziale Bürgerrechte" führt die Humanistische Union Marburg im Stadtverordnetensitzungssaal der Universitätsstadt Marburg eine Tagung zum Stand der Sozialen Bürgerrechte durch. Das Manuskript der Begrüßungsrede des HU-Regionalvorsitzenden Franz-Josef Hanke entspricht nicht genau der am Samstag (14. Juni) gehaltenen Ansprache.  mehr...

14.06.2014

Solidarische Gesellschaft von unten aufbauen


"Es gibt viele Baustellen." So fasste der Marburger HU-Vorsitzende Franz-Josef Hanke den Stand der Sozialen Bürgerrechte zu Beginn der Tagung "10 Jahre marburger Leuchtfeuer" zusammen. Im Stadtverordnetensitzungssaal veranstaltete die Humanistische Union (HU) am Samstag (14. Juni) mit Unterstützung der Universitätsstadt Marburg die Jubiläumstagung zur zehnten Verleihung des Marburger Leuchtfeuers für Soziale Bürgerrechte.  mehr...

04.06.2014

Rathausversammlung und politische Justiz


Das Lesen einer Tageszeitung erinnerte mich an einen unrühmlichen Strafprozess und machte mich auf ein Buch aufmerksam. Das Buch trägt den bemerkenswerten Titel „Politische Justiz in unserem Land“. Herausgeber dieses Buches ist der mir persönlich nicht bekannte Herr Jörg Lang. Verschiedene Autoren, darunter einige KollegInnen und mindestens ein Richter a.D. haben sich in dem Werk zum Thema „Justiz“ geäußert.  mehr...

28.05.2014

Kommen Sie da runter!


"Oben bleiben!", lautet ein Slogan der S 21-Gegner beim Protest gegen die Verlegung des Stuttgarter Hauptbahnhofs in den Untergrund. Für Cecile Lecomte hat diese Parole noch eine ganz andere Bedeutung. Die Umweltaktivistin stellte am Dienstag (27. Mai) im Käte- Dinnebier-Saal des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) ihr Buch "Kommen Sie da runter!" vor. Wegen ihrer medienwirksamen Kletteraktionen ist die 32-jährige Französin auch als "Eichhörnchen" bekannt.  mehr...

07.05.2014

Warum führt der Westen einen Propagandakrieg gegen Rußland?


Interessiert sich der Westen wirklich für die Ukraine? Und dient der Westen den Interessen des ukrainischen Volkes wenn eine kriegsgefährliche Situation im „Hinterhof Rußlands“ heraufbeschworen wird?  mehr...

31.03.2014

Was böse guckende Autos über die Autoindustrie und deren Kunden aussagen


Seit einigen Jahren werden zunehmend Autos produziert die ein hässliches Gesicht zeigen. Die Schweinwerfer werden zusammen mit der Front so gestaltet, dass sich beim Blick in den Rückspiegel einem eine Fratze präsentiert. Oftmals ist ebenfalls das Heck von diesem abschreckenden Design betroffen.  mehr...

15.03.2014

Zweierlei Maß in der Außenpolitik


Ein großes Lamento wird angestimmt wegen der Politik Rußlands in der Krim-Krise, das internationale Völkerrecht werde mißachtet. Nach der Flucht Janukowitschs eskaliert die Lage in der Ukraine und die Verantwortung wird einseitig der ehemaligen Sowjetmacht angelastet.  mehr...

 


Seiten: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | letzte |



© 2006 by  HU-Ortsverband Marburg