Sie sind hier: Startseite  >  Suche >  Liste aller Texte



Liste aller Texte anzeigen

03.10.2006

Onkelz-Szene bekleckert sich nicht mit Ruhm


Die Antwort auf einen Gästebucheintrag vom Dienstag (3. Oktober) auf seiner HU-Webseite veröffentlicht der HU-Ortsverband Marburg. Mit mehreren Postings in das Gästebuch haben Anhänger der "Böhsen Onkelz" versucht, ihre Band vom Vorwurf faschistischer oder faschistoider Haltungen "reinzuwaschen". Ein Großteil dieser - im Gästebuch nicht veröffentlichten - Einträge arbeitet mit Beschimpfungen und Drohungen, von denen sich die Humanistische Union (HU) ausdrücklich distanziert.  mehr...

26.09.2006

Der Niedergang des Rechtsstaates


Obwohl ich kein Strafrechtler bin, habe ich immer wieder einmal mit dem
Jubilar zusammengearbeitet. Es ging dabei oft um grundsätzliche Fragen des
Zivil- und Zivilprozessrechts. Und so will ich auch hier aus Sicht des
Zivilrechtlers auf die grundsätzliche Frage schlechthin eingehen: Haben wir
noch einen unbeschädigten Rechtsstaat?  mehr...

26.09.2006

Truppen und Terror allüberall


Sicherer geworden sei die Welt seit dem Irak-Krieg, behauptet der US-Präsident George W. Bush immer wieder. Das Gegenteil belegt ein – jetzt bekannt gewordener – Bericht der US-amerikanischen Geheimdienste: Der Irak-Krieg hat den internationalen Terrorismus massiv verstärkt!  mehr...

26.09.2006

Kreationisten starten Kampange gegen die Wissenschaft


Nicht nur in den USA gibt es Creationisten oder Anhänger der Lehre von einem "Intelligent Design", die erzwingen wollen, dass in den Schulen nicht nur die wissenschaftlich bekannten Tatsachen über die Entstehung des Universums und des Lebens auf der Erde gelehrt werden, sondern gleichberechtigt daneben die biblische Schöpfungsgeschichte. Auch in Deutschland möchten christliche Fundamentalisten, dass an den Schulen der Schöpfungsglaube gelehrt werden soll. Anlaß war der Fall eines Lehrers an zwei Gießener Privatschulen, der im Biologie-Unterricht der Schöpfungslehre der Evolutionstheorie gegenenüberstellte.  mehr...

24.09.2006

Faschismus beginnt im Alltag


Es ist Samstagabend kurz vor 18 Uhr. Gut 20 Menschen stehen in unmittelbarer Nähe der Lautsprecher-Anlage. Eine weitere Personengruppe hält sich gute 20 Meter entfernt im Hintergrund. “Gegen Onkelz Revival und andere Neonazi-Parties“ lautet das Motto der Demonstration am Samstag (23. September). Veranstalter ist der HU-Ortsverband Marburg. Auslöser dieser Protest-Aktion war die Ankündigung einer “Rock & Onkelz Revival Party“ auf dem Festplatz von Amöneburg.  mehr...

23.09.2006

Die Menschenwürde ist unantastbar - auch von Nazis!


Die Rede des HU-Ortsvorsitzenden und Landessprechers Franz-Josef Hanke sowie die anschließende Diskussion mit dem Veranstalter der "Rock&Onkelz-Revival-Party" am Samstag (23. September) in Amöneburg dokumentiert der HU-Ortsverband Marburg im Wortlaut.  mehr...

23.09.2006

Eine kleine Amöneburger Geschichte


"Eine kleine Amöneburger Geschichte" mag verdeutlichen, wie einige Bewohner von Amöneburg die Übergriffe auf den Physiker Dr. Ulrich Brosa betrachten. Den Eintrag des "Ortsdieners Fritz" vom 24. Juli 2002 in das Forum von justizirrtum.de dokumentiert der HU-Ortsverband Marburg in unverändertem Wortlaut zum Beleg des Stils der Auseinandersetzung in Amöneburg. Er betrachtet ihn als nicht hinnehmbare Rechtfertigung von Gewalt.  mehr...

22.09.2006

"Onkelz-Revival" ist keine harmlose Party


Nach der Ankündigung einer Demonstration gegen die "Onkelz-Revival"-Party haben mehrere Versuche stattgefunden, Einträge im Gästebuch des HU-Ortsverbands Marburg zu hinterlassen. Größerenteils sind diese Rechtfertigungsversuche zugunsten der Band "Die Böhsen Onkelz" Verherrlichungen von Gewalt oder Aufrufe zur Gewalt. In diesem Reaktionen sieht der HU-Ortsverband Marburg einen Beleg für die Notwendigkeit der Demonstration am Samstag (23.September) um 18 Uhr auf dem Amöneburger Marktplatz.  mehr...

20.09.2006

Geschminkte Wahrheit ist zu schön, um wahr zu sein


Die Verantwortungs- und Friedensrhetorik der deutschen Regierung klingt hohl und wenig überzeugend, wenn der denkende Bürger die Fakten anschaut. Die gegen die Bürger hierzulande gerichteten Kürzungen der Pendlerpauschale und zugleich beim Bundeszuschuss für den öffentlichen Nahverkehr, der Millionen-Aderlass der Krankenhäuser, der Familien und der Arbeitslosen haben sehr wohl einen Zusammenhang mit dem gleichzeitig stattfindenden hunderte Millionen Euro teueren Auslands-Engagement der Bundeswehr. Hehre Worte aus Politikermund sollen Macher-Qualität vortäuschen, wo ein schlecht durchdachtes Konzept wirkliche Arbeit am Frieden in Nahost nur auf eine weitere "lange Bank" schiebt.  mehr...

17.09.2006

Standhafter Kämpfer für die Bürgerrechte


“Andere Politiker schreiben Memoiren, er schreibt Klagen.“ Mit diesem Worten charakterisierte Dr. Heribert Prantl den Politiker Dr. Burkhard Hirsch. Der Redakteur der Süddeutschen Zeitung (SZ) hielt am Samstag (16. September) die Laudatio auf den ehemaligen nordrhein-westfälischen Innenminister, Bundestags-Vizepräsidenten und langjährigen Bundestagsabgeordneten. Ihm verlieh die Humanistische Union (HU) in Freiburg den Fritz-Bauer-Preis für sein herausragendes Engagement für die Bürgerrechte.  mehr...

 


Seiten: | 1 | ... | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | ... | letzte |



© 2006 by  HU-Ortsverband Marburg